Neuigkeiten... / Was wurde aus... / Post von...

In dieser Rubrik möchten wir Sie über wichtige Neuigkeiten betreffend Tierschutz im Allgemeinen und unsere Arbeit im Besonderen informieren.
Außerdem möchten wir einen kurzen Überblick über die Tiere geben, die länger auf unserer Homepage waren, dann aber durch einen anderen Verein oder eine andere
Organisation ein Zuhause gefunden haben oder verstorben sind.
Wichtig für uns ist aber auch die Post von unseren Schützlingen aus ihren neuen Familien...

_____________________________________________________________________________________

Neuigkeiten am 23.02.2020:

Es gibt leider gleich mehrere traurige Nachrichten. Yanic und Yaro, die beiden Brüder von Yaki, haben es leider nicht geschafft. SIe sind, wie die restlichen ihrer 6 Geschwister, verstorben. Die Galga Diana ist über den Zaun in den Nachbarzwinger geklettert und wurde dort von einem anderen Hund so stark verletzt, dass die Tierschützer vor Ort nicht wissen, ob sie sich ihr Gesundheitszustand wieder stabilisieren wird...
_____________________________________________________________________________________

Neuigkeiten
am 29.01.2020:


Die liebe Emmly, die seit Welpenalter in der Auffangsstation der rumänischen Tierschützer lebte, und der Hundesenior Mutu aus Rumänein haben über einen anderen Verein ein Zuhause bzw. eine Pflegestelle gefunden. Auch der Labrador-Mischling Buddy aus Spanien hat bereits ein eigenes Zuhause. Wir wünschen den dreien alles Gute!
_____________________________________________________________________________________

Neuigkeiten am 29.12.2020:


Leider hat uns soeben die schreckliche Nachricht erreicht, dass die kleine Hundeseniorin Maria aus Rumänien über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Sie hatte einen Gnadenplatz in Deutschland sicher und die Herzwurm-Behandlung war so gut wie abgeschlossen. In wenigen Wochen hätte sie reisen können, doch leider hat es Maria nicht geschafft.

Es gibt aber auch erfreuliche Nachrichten: Die positiv auf Leishmaniose getestete Hündin Lara, der Galgo-Rüde Rey und die kleine Hundeseniorin Barbie konnten über andere Tierschutzvereine ein eigenes Zuhause finden. Wir wünschen ihnen alles Gute!


_____________________________________________________________________________________


Neuigkeiten am 4. Adventswochenende 2020:

Es gibt positive und negative Nachrichten aus Spanien und Rumänien.
Glücklicherweise konnten Angel, Freya, Rose und Carma nach Deutschland reisen - Freya und Angel zu ihren eigenen Familien sowie Rose und Carma zu liebevollen Pflegefamilien.
Leider haben wir jedoch auch die Nachricht erhalten, dass die Hundeseniorin Meiga, die mit ihren Welpen von ihrem ehemaligen Besitzer in der Auffangsstation in Zurgena abgegeben wurde, Krebs hat. Der Tierarzt sagt, dass eine Reise nicht mehr möglich sein wird. Sie versorgt liebevoll ihre Welpen, wird selbst aber nicht mehr zu einer eigenen Familie reisen können.

_____________________________________________________________________________________