Leih mir ein Tier

„Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen“, hat Gott gesagt.
„Damit du es lieben kannst, solange es lebt und trauern, wenn es tot ist.
Ich kann dir nicht versprechen, dass es bleiben wird, weil alles von der Erde zurückkehren muss.
Wirst du darauf aufpassen, für mich, bis ich es zurückrufe? Es wird dich bezaubern um dich zu erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, du hast immer die Erinnerungen um dich zu trösten.
Willst du ihm alle deine Liebe geben und nicht denken, dass deine Arbeit umsonst war? Und mich auch nicht hassen, wenn ich das Tier zu mir heim hole?“

Mein Herz antwortete:
„Mein Herr, dies soll geschehen. Für all die Freuden, die dieses Tier bringt, werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen und es lieben, solange wir dürfen. Und für das Glück, das wir erfahren durften, werden wir für immer dankbar sein.
Aber solltest du es früher zurückrufen, viel früher, als geplant, werden wir die tiefe Trauer meistern und versuchen, zu verstehen.
Wenn unser geliebtes Tier diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verlässt, schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele, um sie ihr Leben lang zu lieben …“

 – Autor unbekannt –

Kesa

Kesa

Etwas von ihnen bleibt für immer…

Am 19.05.2024 musste Kesa’s Familie die traurige Entscheidung treffen, sie aufgrund einer schweren Krankheit von ihrem Leiden zu erlösen.

Liebe Kesa,
große erwachsene Hunde haben es schwer, ein neues Zuhause zu finden.
Daher hattest Du großes Glück, eine liebe Familie zu finden, zu der Du im November 2015  mit ca. 2 Jahrenals neues Familiemitglied  reisen durftest.
Wir hoffen, dass Du dieses Glück sich auf der andeen Seite des Regenbogens fortsetzen wird…

„Liebe Kesa,

Du warst für uns etwas ganz Besonderes.
Du warst ein Sturkopf mit einem ganz großen Herzen und einer liebevollen, ruhigen Art.
Wenn du etwas wolltest dann hast du uns so lange angesehen, bis wir dummen Menschen es endlich verstanden haben.
Manchmal bekamen wir dann ein Lob von dir und manchmal nur einen schrägen Blick.
Aber mit jedem Blick und jeder Geste hast du dich immer tiefer in unsere Herzen geschlichen.
So tief, dass wir dich nie mehr wieder loslassen wollten.
Jetzt ist nach vielen schönen Jahren die Zeit des Abschieds da.
Du bist zwar nicht mehr bei uns zu Hause aber für immer ganz tief in unseren Herzen.
Wenn du auf dem Regenbogen liegst, schau uns doch noch einmal so an.
Wir vermissen dich so sehr.

Deine Musch und dein Bär“

Whisper/Benny

Benny

Für immer im Herzen…

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Benny am 18.02.2024 aufgrund einer Krankheit über die Regenbogenbrücke gegangen ist.

Lieber Benny,
Du konntest im November 2012 deine Koffer packen und in Dein neues Zuhause einziehen.
Aber leider bleiben nicht alle Erfahrungen der Vergangenheit zurück und so musste Deine neue Familie mit viel Zeit und Liebe Dein Vertrauen gewinnen.
Und oft ist es so, dass wir die, die uns das Leben nicht immer so einfach machen, besonders fest in unser Herz schließen.
Wir wünschen Dir, dass Du dort, wo Du jetzt bist, auch so viel Liebe und Verständnis finden wirst…

Azabache

Benny

Loslassen tut so weh…

Die Familie von Azabache hat uns informiert, dass am 15.12.2023 die traurige Entscheidung getroffen werden musste, ihn von den Leiden des Alters und Krankheit zu erlösen.

Lieber Azabache,
im März 2014 bist Du mit geschätzten 8 Jahren zu Deiner Pflegefamilie gereist.
Und obwohl Du es nicht allen Familiemitglieder ganz leicht gemacht hast, war für Dich und Deine Pflegemama klar – Du bist gekommen um zu bleiben.
Wir wünschen Dir alles Gute auf der anderen Seite des Regenbogens…“

Ein letzter Gruß:
„Azabache, ich liebe dich so sehr, du wirst für immer bei  mir sein.“

Smokey

Benny

Wenn das Leiden zu groß wird, ist es Liebe, sie gehen zu lassen…

Am 09.11.2023 mussten die Besitzer von Smokey die schwere Treffen, sie von ihren Leiden erlösen zu lassen.

Liebe Smokey,
im November 2012 konntest Du mit Deinem Freund Puiu euer Leben in Rumänien hinter Dir lassen und als Familienmitglieder im neuen Zuhause leben.
Wir wünschen Dir, dass Du auf anderen Seite des Regenbogens wieder mit Puiu glücklich vereint bist…“

Bodo

Benny

Irgendwann ist die Zeit gekommen…

Die Besitzer von Bodo mussten am 27.11.2023 die traurige Entscheidung treffen, ihn von den Leiden des Alters erlösen zu lassen.

Lieber Bodo,
im Mai 2012 konntest Du in Rumänien die Koffer packen und die Reise in ein neues Leben antreten.
Mit kleinen Umwegen hat Dich das Schicksal letztlich zielstrebig zu Deinem neuen Besitzer geführt und es war und blieb „Liebe auf den ersten Blick“.
Wir sind sicher, dass Du auch auf der anderen Seite des Regenbogens Deinen Weg machen wirst…“

„Lieber Bodo,

vor 11 Jahren kreuzten sich unsere Wege, wenn auch zunächst nur zur Pflege

Doch schnell war klar
unser Bodo der bleibt da.

11 Jahre voller Dankbarkeit,
wenn auch mit manch Eigenheit
verursacht, durch die Vergangenheit,
gingen wir stets Seit an Seit.

Du mochtest nicht gern alleine sein,
prompt zog deine große „Schwester“ bei uns ein.
Von nun an ging es richtig los,
denn unser Rudel das war famos.

Es hätte ewig so können weiter gehn,
doch der Wind begann zu drehn.
Und so mussten wir erkennen,
unsere Wege werden sich bald trennen.

Wir fühlen neben all der Schmerzen
uns tief verbunden in unsren Herzen.

Du bist gekommen nur zur Probezeit,
jedoch geblieben für die Ewigkeit.
Und vielleicht werden wir uns wieder sehen, wenn auch wir durch die Pforte gehen.

Mach’s gut unser kleiner Gangster

Deine Herrchen

Christoph und Katharina“

Lonely/Finn

Benny

Er ist schon mal vorausgegangen…

Am 22.10.2023 ist Finn in seinem Zuhause still für immer eingeschlafen.

Lieber Finn,

 Dein Leben war nicht immer leicht und wir hoffen,
dass wir Dir schöne Jahre bei uns geschenkt haben.
Du warst ein treuer und lieber Freund.
Wir vermissen Dich unendlich und hoffen auf ein Wiedersehen…

Deine Familie „

Aceria

Benny

Etwas von ihnen bleibt für immer…

Die Familie von Aceria hat uns die traurige Nachricht mitgeteilt, dass sie am 09.10.2023 nach längerer Krankheit friedlich in ihrem Zuhause über die Regenbogenbrücke gegangen.
Liebe Aceria,
auch Du warst eine von den 9 Welpen, die wir 2011 aus der Tötung von Burgos retten und die Hände von guten Familien geben konnten.
Wir wünschen Dir alles Gute und viel Freude, dort wo Du jetzt bist…

Liebe Aceria,

 Wir vermissen dich sehr!
 Vielen lieben Dank für die schönen Jahre die wir dich bei uns haben durften.
 Du hast unser Leben bereichert.
 Du warst eine absolute Traumhündin und zum Schluss eine Kämpferin.
 Wir werden dich nie vergessen, du hast für immer einen Platz in unserem Herzen.

In liebe deine Familie „

Bobita/Benny

Benny

Die Zeit des Abschieds war gekommen…

Die Familie von Benny musste am 31.07.2023 die schwere Entscheidung treffen, ihn von seinen krankheits- und altersbedingten Leiden erlösen zu lassen.
Lieber Benny,
seit Du mit ca. 5 Jahren im März 2012 zu Deiner Familie reisen durftest, hast Du deren Leben mit Deinem lieben und freundlichen Wesen bereichert.
Wir sind sicher, dass Du auch dort, wo Du jetzt bist, Dein Glück finden wirst…

„Danke Schatz,
dass wir dich kennenlernen durften,
dass du unser Leben bereichert hast.
K
omm gut über die Regenbogen Brücke.
Wir vermissen dich so sehr!
Ich hoffe das wir uns, irgendwann wieder treffen. „

Mika

Mika

Es ist so schwer, sie gehen zu lassen…

Am 24.07.2023 musste die Besitzerin von Mika die schwere Entscheidung treffen, sie über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.
Liebe Mika,
seit März 2012 warst Du ein wichtiger Teil des Lebens Deiner Besitzerin, der nun einfach fehlt.
Wir hoffen, dass Du dort, wo Du jetzt bist, auf alle Deine Freunde triffst, die den Weg schon vor Dir gegangen sind…

„Es ist nie der Richtige Moment eine geliebte Seele gehen zu lassen,egal mit welchem Alter.
12 Jahre hast du meine liebe kleine Mika den Weg mit mir geteilt .
Du hast mit deinem liebevollen Wesen unsere Herzen immer wieder erfreut.
Du hast deinen Hundekumpel Salvy immer gewaschen bis er ganz naß war.jetzt seit ihr wieder vereint.
Mein Sonnenschein du bist immer in meinem Herz“

Bruno

Bruno

Er hatte noch eine schöne Zeit…

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Brunos Familie am 06.07.2023 die Entscheidung treffen musste, ihn von seinen Leiden zu erlösen.
Lieber Bruno,
Du hattest das große Glück, mit ca. 9 Jahren aus einem spanischen Tierheim in ein neues Leben reisen zu dürfen.
Leider war die Zeit, die Du zuerst als Pflege- und schon sehr bald als Familienhund in deinem neuen Zuhause verbringen durftest, einfach zu kurz.
Wir wünschen Dir alles Gute auf der anderen Seite des Regenbogens…

„Mein lieber Opi Bruno…

Am 11.Dezember 2021 bist du als Pflegehund in unsere Familie gekommen, und hast es in kürzester Zeit geschafft, Hunde, Katzen und uns
Menschen um deine kleinen Pfoten zu wickeln. Und so haben wir es nicht mehr über´s Herz gebracht dich gehen zu lassen und du 
hattest dein für immer zu Hause gefunden.
Viele krankheitsbedingte Hürden haben wir mit Bravour gemeistert, nur dem wachsenden Krebs hatten wir letztendlich nichts entgegenzusetzen. 
Es bricht mir das Herz, aber jetzt sind deine Schmerzen vorbei und ich hoffe du hast es gut über die Regenbogenbrücke geschafft.
Run free mein kleiner Bruno…
wir vermissen dich sooo sehr….“

Toyo

Toyo

Der Himmel hat einen neuen Stern…

Am 06.06.2023 ist Toyo sanft und ruhig für immer eingeschlafen.
Lieber Toyo,
Seit wir von Dir 2020 durch die Tierschützer in Rumänien erfahren haben, war Dein Leben geprägt von Leiden, Operationen und auch von den längeren Zeiten des glücklichen Lebens mit Deiner neuen Besitzerin und Deinen Hundefreunden.
Du warst trotz allem ein glücklicher und lebensfroher Hund wirst dies sicher für immer bleiben…

„Toyo wurde Ende 2020 verletzt, in verwahrlostem Zustand, angefahren auf einer Landstraße in Rumänien gefunden. Die Tierschützer retteten ihn und als er im April 2021 endlich zu mir kam, hatte er schon einen langen Leidensweg mit großen Schmerzen und zwei Operationen hinter sich. Doch damit nicht genug: er war gerade mal 6 Wochen hier, als er notfallmäßig in die Klinik gebracht werden musste wegen lebensbedrohlichen Harnverhalts aufgrund von Blasensteinen. Er wurde operiert, musste nachoperiert werden und nach 2 Monaten ein drittes Mal. Alle Schmerzen, Klinikaufenthalte, OPs hatte der kleine Mann mit größter Tapferkeit ertragen, aber nach dieser dritten OP weinte er die gesamte Rückfahrt über und ich schwor, ihn nie wieder in einer Klinik abzugeben oder operieren zu lassen!
Doch damit genug der Vorgeschichte, nun will ich nur noch Schönes von Toyo erzählen, meinem kleinen Freund, meinem Sonnenschein, meinem großen Glück!
Sobald es ihm besser ging, kam seine wahre Natur zum Vorschein, täglich entdeckte ich neue Seiten seines einzigartigen Charakters. Und er entdeckte irgendwann, dass er wieder ohne Schmerzen laufen konnte und rannte mit seinen beiden Hundefreunden um die Wette. Toyo war unglaublich mutig! Er stellte sich Reitern auf riesigen Pferden in den Weg und hielt sie mit seinem Bellen in Schach, er wagte sich mitten in eine Kuhherde auf die Weide. Große Hunde? kein Problem! bei der Verteidigung seines Rudels war er immer ganz vorne und stets gelang ihm ein würdervoller Rückzug aus brenzligen Situationen. Was ihn besonders aufbrachte, war alles, was in der Luft unterwegs war und Lärm machte! von der Hummel über die Spatzenschar bis zum Hubschrauber, da lief er zur Hochform auf, spähte die Flugobjekte am Himmel aus um sie laut schimpfend zu jagen. Das galt natürlich auch für jede Form der Knallerei, bei der sich die anderen Hunde mehr oder weniger eingeschüchtert versteckten: Silvester und Gewitter – darüber war er immer besonders ungehalten!
Und Toyo konnte so unglaublich fröhlich und lustig sein, wenn es ihm gut ging! Gerade nach Spaziergängen drehte er zuhause noch mal so richtig auf, bis er nach der Abendfütterung endlich zufrieden neben mir auf dem Sofa einschlief.

Toyo hatte vor nichts Angst, ich glaube, auch nicht vor dem Tod. Deshalb konnte er, als es so weit war, selbstbestimmt, in Würde und Frieden, ohne Schmerzen, ganz sanft hinübergehen. Er ging so leise, dass ich es nicht gleich bemerkte, obwohl ich neben ihm saß und ihn eben noch gestreichelt hatte. Das war sein letztes großes Geschenk an mich.

Er fehlt mir entsetzlich, ich liebe ihn über alles und werde ihn niemals vergessen.“

 

Sopa/Lilly

Sie fehlen einfach jeden Tag…

Wir haben die Nachricht erhalten, dass die Familie von Sopa am 23.05.2023 die traurige Entscheidung treffen musste, sie für immer gehen zu lassen.
Liebe Sopa,
seit Du im April 2021 in Dein neues Zuhause gereist bist, hast Du Deiner Familie nur Freude bereitet.
Du hattest Deine großen Hundekumpels im Griff und hast Deine Familie auf allen Wegen begleitet.
Deine liebenswerte Art wird Dir auch auf der anderen Seite des Regenbogens alle Herzen öffnen…

Perlita

Die Zeit vergeht einfach zu schnell…

Die Familie von Perlita hat uns darüber informiert,  dass sie im Mai 2023 von den Leiden des Alters erlöst werden musste.
Liebe Perlita,
Du hattest das Glück, im November 2013 mit 5 Jahren eine neue liebe Familie in Deutschland zu finden.
Ihr ward zusammen ein wahres Traumteam, du warst immer und überall dabei und hast alle einfach nur glücklich gemacht.
Wir sind sicher, dass Du auch dort, wo Du jetzt bist, Freude und Glück mit dir bringst…

Rastas

Ein kleiner großer Kämpfer ist gegangen…

Die Familie hat uns die traurige Nachricht mitgeteilt, dass sie sich am 21.04.2023 für immer von Rastas verabschieden mussten.
Lieber Rastas,
als Du im Oktober 2014 mit Deinen 7 Jahren angekommen bis, waren wir alle schockiert über Deinen schlechten Zustand. Aber Deine Familie hat die Herausforderung angenommen und aus dir einen lebensfrohen Hund gemacht, den nun im gesegneten Alter von geschätzen 18 Jahren die Kräfte verlassen haben.
Du wirst uns allen immer in liebevoller Erinnergung bleiben uns mit Sicherheit auch auf der anderen Seite des Regenbogens glücklich sein…

Goldy

Ein kleiner Hundemann hinterlässt eine große Lücke…

Am 29.03.2023 hat uns die Familie von Goldy informiert, dass er altersbedingt friedlich für immer eingeschlafen ist.
Lieber Goldy,
im Mai 2015 hast Du Deine Reise aus Rumänien in Dein neues Leben angetreten und hattest das große Glück, eine liebe Famile zu finden, bei der Du immer sicher und geborgen warst.
Alles Gute für Dich, wo Du jetzt bist und wartest…

Liebes Casa Animalis Team, heute ging unser kleiner Goldschatz über die Regenbogenbrücke. Er schlief ganz friedlich in seinem Körbchen ein. Sein Herz wollte nicht mehr schlagen. Über 10 Jahre sind vergangen, seitdem wir Goldy 2012 das erste Mal bei der Pflegestelle von Casa Animalis besucht haben und näher kennen lernen durften. Wir  schlossen ihn sofort in unser Herz und wollten ihm für immer ein schönes Zuhause bieten. Goldy zog bei meiner Mutter ein und bereicherte ihr Leben jeden Tag. Er hatte das schönste Zuhause gefunden und wurde geliebt und verwöhnt. Meine Mutter tat alles für ihn. Die beiden waren ein unzertrennliches Team.
Wir sind unendlich traurig und vermissen den  liebenswerten, kleinen Frechdachs mit seinem starken Willen so sehr. Wir werden ihn nie vergessen.
Mach es gut kleiner Goldschatz. 💫 „

Romeo

Wir vergessen euch nie…

Als sein kleines Herz es einfach nicht mehr schaffen konnte, wurde Romeo am 15.03.2023 von seinem Leiden erlöst.
Lieber Romeo,
mehr als 8 Jahre durftest Du ein schönes 2. Leben bei Deiner Familie genießen und hast ihr dafür so viel zurück gegeben.
Wir hoffen, dass Du auch auf der anderen Seite des Regenboges Dein Glück gefunden hast…

Ich erinnere mich noch gut daran, als wir Romeo 2015 bei der Pflegestelle in Rappweiler zum ersten Mal trafen. Wir gingen mit ihm spazieren und bereits nach 10 Minuten lief er mit erhobenem Schwanz, wie selbstverständlich, neben uns her . Spätestens als er im Anschluss beim Gespräch sich an mich kuschelte, wusste ich, dass wir DEN Hund für uns gefunden hatten. Er war von Anfang an ein wissbegieriger, liebenswerter, dankbare Hund und er musste viel lernen, nach 3 Jahren auf der Straße. Angefangen von, dass es erlaubt ist Fressen aus dem Fressnapf zu nehmen, bis zu, was eigentlich spielen ist . Dabei war von Beginn an aufgeschlossen zu jedem. Er begleitete mich von Tag 1 in die Verwaltung eines Altenheims und erfreute da die Senioren, die ihn immer streicheln durften. Wir verlieren ein treues, dankbares Familienmitglied, welches eine große Lücke in unserem Herzen zurück lässt.“

Fleck/Goyo

Irgendwann kommt die Zeit des Abschieds…

Am 17.02.2023 hat der Besitzer von Goyo/Fleck die schwere Entscheidung treffen müssen, ihn von seinem Leiden zu erlösen
Lieber Fleck,
fast 10.5 Jahre hast Du das Leben Deinen Herrchens bereichert und ihm jeden Tag gezeigt, dass es die absolut richtige Entscheidung, Dich aus Spanien zu sich zu nehmen.
Wir wünschen Dir alles Gute dort, wo Du jetzt bist…

„Mein lieber Fleck,
ich weiß noch wie heute, als Du total stürmisch und äußerst selbstbewusst 2012 aus dem Transporter rausgesprungen bist.
Deine Dynamik und Deine tiefe Verbundenheit mit mir haben Dich zu dem gemacht, was Du warst. Egal wo ich hingegangen bin und wenn es irgendwie möglich war, dann nur mit DIR.
Mustest Du mal ausnahmsweise auf mich allein warten, dann ging die Wolfssirene los ;-)
Am 17.02.2023 machte Dir dieser blöde Lungentumor zu sehr zu schaffen und ich musste die nun einzig richtige Entscheidung treffen und Dich ziehen lassen. In Deinem Zuhause mit mir und Deinen Liebsten haben wir Dich zur Regenbogenbrücke begleitet.
Ich werde Dich soooo sehr vermissen, meinen allerbesten Freund. Machs Gut.“

Toni/Pichulin

Sie hinterlassen alle eine große Lücke…

Die Besitzer von Pichulin/Toni haben uns die traurige Nachricht mitgeteilt, dass er am 12.01.2023 über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Lieber Toni,
Du durftest bei Deiner Familie 9 schöne Jahr verbringen und hast ihr so viel zurück gegeben. br> Wir sind sicher, dass Du auf der anderen Seite des Regenbogens wartest…

Ein Gruß von Deiner Familie…

Anke/Duda

Loslassen fällt so schwer…

Am 30.12.2022 erhielten wir von den Besitzern von Duda/Anke die schlimme Nachricht, dass sie völlig unerwartet wegen kurzfristig aufgetretener Leberprobleme in der Tierklinik eingeschläfert werden musste.
Lieber Anke,
mit Deiner lieben, ruhigen und freundlichen Art hast Du immer alle Pflegehunde, die bei Euch aufgenommen wurden, begrüßt und ihnen den Einstieg in ihr neues Leben erleichtert.
Wir wünschen Dir von Herzen, dass Du auf der anderen Seite des Regenbogens glücklich bist…

„Anke war einfach nur ein Traum von einme Hund.
Sie war eine ganz Ruhige, hörte auf’s Wort und war immer gut gelaunt.
Sie freute sich immer.
Wir vermissen sie so sehr…
Aber dort, wo sie jetzt ist, hinter der Regenbogenbrücke, geht es ihr gut.
Sie wird immer in unseren Herzen bleiben.
So ruhig, wie sie war, ist sie auch eingeschlafen.“

Mushetzel/Camillo

Am Ende konnte sein Herz nicht mehr…

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Mushetzel/Camillo am 28.12.2022 nach langer Herzkrankheit über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Lieber Camillo,
nach Deiner Ankunft im Mai 2013 hattest du eine schöne Zeit in Deinem neunen Zuhause. Deine Familie wird Dich nie vergessen…

Argos

Etwas von ihnen bleibt…

Am 21.12.2022 ist Argos in den Armen seiner Besitzerin für immer eingeschlafen.
Lieber Argos,
Deine liebe und freundliche Art fehlen. Wir wünschen Dir alles Glück dort, wo du jetzt bist…

„Argos,
ich liebe dich so sehr, werde dich nie vergessen, solange ich lebe.
Du hast mich aus meinen schlimmen Depressionen rausgeholt und mich zum Lachen gebracht – dafür war ich dir so dankbar.
Du warst bei vielen Leuten willkommen, besonders bei Renate und Rolf.
Sie denken alle an dich, aber besonders ich, da du mir viele schöne Jahre gegeben hast.
Nun bist du auf der Regenbogenseite und da wirst du es gut haben.
Niemals werde ich dich vergessen.“

Pinto und Brugal

Nach kurzer Zeit wieder vereint…

Es ist schrecklich, innerhalb von 4 Wochen 2 geliebte Hunde zu verlieren.
Nachdem wir die traurige Nachricht erhalten hatten, dass Brugal am 27.11.2022 nach einer kurzen Krankheit gestorben war, mussten seine Besitzer auch noch seinen Freund Pinto altersbedingt am 20.12.2022 einschläfern lassen.
Lieber Brugal,
nachdem Deine ersten Besitzer Dich nicht mehr halten konnten, hast Du bei Pinto’s Familie im Januar 2017 ein neues Zuhause gefunden.
Lieber Pinto,
Du hattest das große Glück, schon 2015 mit ca. 7 Jahren ein warmes Körbchen zu finden.
Wir sind sicher, dass Ihr beiden auf der anderen Seite des Regenbogens auf Eure Freundin Reta wartet…

Pedro

Pedro

Für immer im Herzen…

Armen seiner Familie friedlich eingeschlafen ist.
Lieber Pedro,
als geschundenes Sorgenkind wurdest Du in den Straßen von Cordoba gefunden und hattest mit vielen Umwegen das Glück, die für Dich passenden Menschen zu finden.
Wir hoffen, dass Du auch auf der anderen Seite des Regenbogens Dein Glück finden wirst…

„Als Straßenhund geboren, als Familienhund gestorben.
Als wir 2015 unseren Pedro aus der Pflegestelle geholt haben, ahnten wir nicht, was für ein „Fall“ uns hier erwartet.
Pedro ein Angsthund mit einer ganz schlimmen Vorgeschichte.
Wir haben uns der „Aufgabe“ gestellt und sind heute dankbarer denn je.
Trotz all der geleerten Mülltonnen, ständigem Angstpinkel, mehrfachen ausbüxen… es gibt so unfassbar viel zu erzählen… Pedro ist und bleibt einzigartig.
Er hat uns mit Liebe übersäht und war unendlich dankbar, wie auch wir es waren und sind. Er hat zum Schluss mit uns, unserer Tochter und unserem Kater ein erfülltes schönes Leben gehabt.
Er wusste, dass er uns vertrauen kann, so wie auch wir ihm vertrauen konnten.
Er liebte seine Kumpels, hat oft vergessen, wie groß er eigentlich ist, wenn er mit seinen Chihuahua Freunden spielte.
Wir können jedem ans Herz legen, alle Arbeit lohnt sich und man bekommt es 1000fach gedankt.
Auch ein „schlimmer“ Fall ist es wert die Liebe zu bekommen, die er verdient hat. Man bekommt es zurück.

Pedro du wirst für immer unser „Dicker“ Schmusebär bleiben, du bleibst unvergessen! „

Simina/Fussel

Simina

Egal wie alt, wie schwach und wie krank – der Abschied tut einfach nur weh…

Am 21.11.2022 ist die kleine Simina/Fussel nach langer Krankheit in den Armen ihrer Besitzerin für immer eingeschlafen.
Liebe Simina,
Du warst einer der ersten Hunde die 2011 über unseren Verein ein neues Leben in einem lieben Zuhause beginnen konnten.
Wir wünschen Dir, dass Du auch dort, wo du jetzt bist, Dein Glück gefunden hast…

„Liebe Fussel,
als wir uns das erste Mal im Mai 2011 sahen, war ich sehr aufgeregt… würdest du mich mögen, würdest du dich denn gleich anfassen lassen usw., was soll ich sagen, es war Liebe auf den ersten Blick. Du hast dich so sehr gefreut jemanden gefunden zu haben und warst von Anfang an so aufgeschlossen und vertrauensselig mir gegenüber. Zunächst hast du dich in Berlin etwas gefürchtet, vor den großen Straßen, auch vor Füßen und Besen. Andere Hunde machten dir Angst du wolltest sie aufgrund deiner schlechten Erfahrungen fern halten. Ich bin sehr dankbar, dass du nach so kurzer Zeit dann ein so großes Vertrauen aufgebaut hast, dass du bis zum Schluss nie wieder einen Hund weg gebellt hast oder ängstlich sein musstest. Wie du mit Emil gespielt und gekuschelt hast, wievielen Menschen du täglich ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast, wieviel Wärme und Freude du uns allen geschenkt hast, wie sehr wir dich alle vermissen. Es tut mir so leid, dass ich nicht helfen konnte, dass wir nicht mehr Zeit miteinander hatten. Jedoch bin ich sehr froh, dass ich dich bis zum Schluss begleiten durfte und du unter meiner Decke, ganz nah an meinem Körper eingeschlafen bist. Ich hoffe sehr, dir das bestmögliche Leben geschenkt zu haben! „

Stephany

Stephany

Wenn die Last des Alters zu groß wird…

Am 10.11.2022 musste die Besitzerin von Stephany die schwere Entscheidung treffen, sie zu erlösen.
Liebe Stephany,
2018 durftest Du mit 9 Jahren in ein neues Zuhause reisen, in dem Du geliebt und umsorgt wurdest.
Wir wünschen Dir alles Gute auf der anderen Seite des Regenbogens…
„Steffi.
Ich habe sie damals gesehen und sie ist mir gleich ins Herz gesprungen. Ihr alter sie war 9 Jahre zählte für mich nicht. Über 5 Jahre hat sie mir ein Lächeln ins Gesicht und Sonne ins Herz gezaubert. Vor ein paar Wochen holte sie dann das Alter ein und ich musste sie schweren Herzens über die Regenbogen Brücke schicken. Sie fehlt unendlich. Und immer wird mein Herz um dich weinen.“

Han Solo/Grobi

Han Solo

Am Ende war sein liebes Herz zu schwach…

Die Besitzer von Han Solo haben uns die traurige Nachricht mitgeteilt, dass sie ihn am 05.11.2022 gehen lassen mussten.
Lieber Grobi,
mit Deinem lieben und zurückhaltenden Wesen hast Du Deine Familie seit Deiner Ankunft im März 2012 bereichert. Wir wünschen Dir alles Liebe dort, wo Du jetzt bist…

Seelenhunde
hat sie jemand genannt…
Jene Hunde, die es nur einmal gibt im Leben…
Jene Hunde, die wie Schatten waren…
Wie die Luft zum Atmen…
Jene Hunde, die uns ohne Worte verstanden…

Tinkutza/Tinka

Tinka

Sie ging, so wie sie war – still, lieb und leise…

Am 06.10.2022 mussten die Besitzer von Tinkutza die traurige Entscheidung treffen, sie loszulassen.
Liebe Tinka,
Dezember 2011 hattest Du das große Glück, Deine Reise in ein neues Leben anzutreten. Von Beginn an hast Du Deine Familie und alle, die Dich kannten, durch Deine liebes und sanftes Wesen verzaubert. Wir sind sicher, dass Du auf der anderen Seite des Regenbogens geduldig auf Deine Lieben wartest…

Rock

Rock

Irgendwann ist die Zeit des Abschieds da…

Mitte September erhielten wir die traurige Nachricht, dass Rock nach längerem Leiden eingeschläfert werden musste.
Lieber Rock,
Du durftest bei Deiner Familie seit Deiner Ankunft im Oktober 2015 sieben wunderschöne und behütete Jahre erleben. Wir wünschen Dir, dass Du auch auf der anderen Seite des Regenbogens Dein Glück finden wirst …

Micky

Micky

Gekämpft und doch verloren…

Im September 2022 erhielten wir die traurigen Nachricht, dass Nicky aufgrund seiner Krankheit über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Lieber Micky,
Dein fröhliches und liebenswertes Wesen wird immer in Erinnerung bleiben…

„Danke für wunderschöne 9 Jahre, die wir mit dir verbringen durften. Du warst so ein wundervoller Hund. Doch leider mussten wir dich über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Dort wartest du nun auf uns bis wir uns dort wiedersehen und dich in die Arme schließen können. Ruhe in Frieden unser kleiner Liebling – Du bleibst für immer in unseren Herzen“

Paulina

Paulina

Die Krankheit ließ ihr keine Chance…

Anfang September 2022 hat uns der Besitzer von Paulina mitgeteilt, dass sie von den Leiden ihrer Krankheit erlöst werden musste.
Liebe Paulina,
mit Deiner Ankunft im März 2015 hast Du Deine Familie mit Deiner besonderen Persönlichkeit bereichert.
Wir wünschen Dir von Herzen, dass Du dort, wo Du jetzt bist, wieder glücklich mit Deinem großen Hundefreund vereint bist…

„Liebe Paulina,
nun war es an der Zeit, dich nach deiner langen Krankheit schweren Herzens endlich zu erlösen. Wir haben alles versucht, doch auch wir merkten, dass du bereit warst, über die Regenbogenbrücke zu gehen. Wir mussten damals nochmal 3 Monate länger auf dich warten (es wurden Herzwürmer festgestellt), doch wir haben es nie bereut. Du kamst zu uns als sehr verängstigter Hund und hast erstmal dafür gesorgt, dass Herrchen und Frauchen auch gegen Tetanus geimpft sind. Dennoch haben wir nicht aufgegeben und haben dir die Zeit gegeben, die du brauchtest. Du warst stets eine treue Begleiterin und hast dir bei bekannten Menschen so gerne deine Kuscheleinheiten abgeholt. Im Sommer hast du es geliebt, in der Sonne zu liegen, im Winter warst du immer froh, auf einem warmen Teppich oder deine Matratze zu liegen. Als du deinen treuen Hundefreund gehen lassen musstest, hast du deine neuen Mitbewohner stets erzogen und warst auch mit ihnen nach kurzer oder auch längerer Zeit ein Team. Wir erinnern uns so gerne an deine Entwicklung zurück und wie viel Vertrauen du uns im Laufe der Jahre entgegengebracht hast. Auch bei fremden Menschen bist du immer lockerer geworden und hast dir auch dort deine Streicheleinheiten abgeholt. Du hast uns gezeigt, dass es sich lohnt, nie aufzugeben. Wir danken dir für die wundervollen Jahre, die wir mit dir verbringen durften, und hoffen, dass du nun ganz viel in der Sonne liegen und ganz viele Hundekekse essen kannst.
Deine Familie“

Alegro

Alegro

Es ist immer zu früh…

Am 04.08.2022 musste Alegros Familie die traurige Entscheidung treffen, ihn gehen zu lassen
Lieber Alegro,
Du warst einer der 9 Welpen, die wir 2011 aus der Tötung von Burgos retten konnten. Zu Deinem großen Glück hast Du eine liebe Familie gefunden, die immer für Dich da war. Wir wünschen Dir alles Gute auf anderen Seite des Regenbogens…

„Leider mussten wir uns am 04.08.22 von Alegro trennen. Seit Monaten litt er an einem Bandscheibenvorfall und konnte leider zum Schluss nicht mehr aufstehen so das wir ihn erlösen mussten. Seit 11 Jahren war er an unserer Seite und ist zusammen mit unsere Tochter groß geworden. Wir vermissen dich und sind dankbar für unsere gemeinsame Zeit.“

Roxy

Roxy

Der Himmel hat einen neuen Stern…

Unfassbar für uns alle haben wir am 15.07.2022 die Nachricht erhalten, dass Roxy beim Tierarztbesuch gestorben ist.
Liebe Roxy,
schon gleich nach Deiner Ankunft im November 2021 bemerkte Deine neue Besitzerin diese verdächtige Beule an Deinem Kopf, die sich als bösartiger, inoperabeler Tumor herausstellte. Trotz dieser schlimmen Diagnose und schlechten Prognose durftest Du noch eine glückliche Zeit bei ihr zusammen mit Deinen Hundefreunden verbringen. Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute auf der anderen Seite des Regenbogens…

Albus

Albus

Etwas von ihnen bleibt…

Die Besitzer von Albus haben uns darüber informiert, dass er nachh einer kurzen und schweren Krankheit eingeschläfert werden musste
Lieber Albus,
Du hast Deiner Familie immer viel Freude bereitet. Wir wünschen Dir alles Liebe und Gute auf der anderen Seite des Regenbogens…

„Dies ist eine traurige, aber zugleich sehr dankbare Nachricht. Im Oktober 2012 adoptierten wir Albus ( dalmals etwas über ein Jahr alt) aus Rumänien über sie. Letzten Freitag mussten wir ihn schweren Herzens nach kurzer schwerer Krankheit ( Krebs in Lunge und Leber) für immer gehen lassen. Er war nicht nur für uns der beste und liebste Hund der Welt. Damals in der Beschreibung hieß es, er habe einen “ besonderen Charakter“. In den Jahren stellte sich heraus, dass seine Art, fröhlich und lustig und doch auch ruhig und ausgeglichen zu sein dieses Besondere war. Seine braunen Augen im “ Eisbärfell“ konnte so tief in die Herzen schauen und auch Menschen, die immer Angst vor Hunden hatten, wagten ihn erst vorsichtig zu streicheln und dann zu knuddeln. Kinder durften alles mit ihm machen, mussten aber auch damit rechnen, irgendwann einen feuchten Hundenasenstempel im Gesicht zu haben. Die letzten zwei Monate wurde er sehr ruhig, zog sich zurück, schlief viel und fraß immer weniger. Die Diagnose schockierte uns, aber ich ließ ihm die Zeit, die er brauchte. Am letzten Tag seines glücklichen Lebens fraß und trank er nichts mehr, war schon sehr dünn, und die Tierärztin riet uns zur Erlösung. In meinem Arm schlief er dann ein. Er fehlt, wir heulen viel und das wird noch länger so bleiben. Aber wir sind unendlich dankbar, einen so tollen Hund in unserem Leben gehabt halben zu dürfen“

Paul

Paul

Die Krankheit war leider stärker…

Pauls Familie hat uns die traurige Nachricht mitgeteilt, dass er am 09.06.2022 von den Leider seiner Krankheit erlöst werden musste.
Lieber Paul,
Du warst eine kleine Herausforderung, die neue Familie gerne und viel Liebe angenommen hat. Wir sind sicher, dass Du auch dort, wo Du jetzt bist, so viel Glück haben wirst…

„Unser kleiner Pauli….Am Donnerstag, dem 9.Juni 2022 mussten wir dich nun doch ziehen lassen???? Seit November 2017 warst du bei uns…Alles fing im Dezember 2019 mit einer Zufallsdiagnose an, Niereninsuffienz… Zwar wussten wir von diesem Tag an, dass wir dich wohl nicht bis ins hohe Alter begleiten dürfen, aber man verdrängt es-irgendwie! Wir hatten dich nun über 4 1/2 Jahre bei uns , hatten nicht gerade einen leichten Start mit dir und kamen anfangs auch öfter mal an unsere Grenzen, da in früheren Jahren wohl nicht alles so lief wie es eigentlich laufen sollte in deiner Erziehung(??!!) Aber wir haben und durchgewurschtelt und sind ein tolles Team geworden…Von deiner Freundin Aisha, die schon 6 Jahre vor dir da war, hast du wahnsinnig viel gelernt…Konntest anfangs mit Bällchen zurück bringen und Wasserbomben fangen gar nichts anfangen ,warst aber sehr gelehrig und eignetes dir so manches an…Darauf waren wir natürlich auch sehr stolz!!!?? Du hast dich prima entwickelt, wurdest ein richtig kleiner Specki, schliefst nachts lieb und brav in deinen Körbchen im Wohnzimmer. Doch leider meinte es das Schicksal dann vor ca.3 Wochen nicht so gut mit uns, es ging alles so schnell, du bekamst Durchfall, hast vermehrt gebrochen,stark abgenommen-das alles in kürzester Zeit…Wir stellten das Futter im, was anfangs auch gut klappte, doch vor einigen Tagen wolltest du dann gar nichts mehr???? Leider ging es immer mehr bergab,wir versuchten dich mit Infusionen und Tabletten wieder hinzubekommen. Doch leider war es kein harmloser Magen-Darm-Infekt, wie wir anfangs „hofften“.Das Blutbild brachte die bittere Wahrheit ans Licht: Deine kranken Nieren waren der Übeltäter, die Nierenwerte schossen innerhalb kürzester Zeit in die Höhe, auch andere Organe waren auch wohl schon in Mitleidenschaft gezogen worden…Ein letzter Versuch am 8.6., leider vergebens… Mein Pauli, du bist noch keinen halben Tag nicht mehr bei uns, und schon vermisse ich dich…Keiner, der wenn er merkt das es ans Essen kochen geht, wird direkt aus seinen Träumen wach und mir schnurstracks an den Herd folgt und sehnsüchtig drauf wartet bis was abfällt..Keiner mehr da, der an meine Füße kommt und gekrault werden will???? Wir sind einfach nur unendlich traurig, aber dankbar, dass du ein Teil unserer Familie bist, dass du zu uns gefunden hast, damals im Winter 2017… Dort wo du jetzt bist wird es dir besser gehen, da hast du keibe Schmerzen mehr….Run free Paulchen, wir haben dich lieb und werden dich nie vergessen….Deine Familie  „

Dado

Dado

Du fehlst…

Wir haben die traurge Nachricht erhalten, dass seine Familie Dado am 06.06.2022 über die Regenbogenbrücke gehen lassen musste.
Lieber Dado,
seit Du 2014 zu Deiner Familie reisen durftest, hat Dir Deine liebe und freundliche Art viele Freunde gemacht. Sie werden Dich alle sehr vermissen…

„Unser liebes Dadoechen… es ist fuer uns immer noch schwer zu verstehen, dass Du nicht mehr bei uns bist. Du fehlst uns jeden Tag, sei es Dein fruehes aufstehen um auf jeden Fall schon mit zu fruehstuecken, egal ob 4h morgens oder spaeter, Deine Freude am Spaziergang, auch egal zu welcher Uhrzeit, Dein unverkennbares Getippel wenn man auf dem Weg in die Kueche war, es koennte ja was abfallen, Dein Schmuggeln ins Bett, wenn es moeglich war und die grosse Freude ueber alles essbare. Du warst ein kleiner Sonnenanbeter und liebtest in Winter den Platz vor dem warmen Kamin. Leider musstest Du viel zu frueh ueber die Regenbogenbruecke gehen. Wir werden Dich nie vergessen und immer in unserem Herzen haben“

Coby

Coby

Die gemeinsame Zeit war einfach zu kurz…

Wir haben die trauige Nachricht erhalten, dass die Familie von Coby/Monty am 17.05.2022 trotz aller Bemühungen die schwere Entscheidung treffen müsste, ihn über über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.
Lieber Coby,
du hattest das große Glück, mit geschätzten 10 Jahre eine Familie zu finden, die Dich aus dem Tierheim in Spanien zu sich geholt und Dir ein tolles Zuhause geschenkt hat. Du durftest mit Deiner Familie noch viel erleben und musstest nicht einsam und verlassen in einem Zwinger sterben. Trotz aller Trauer sind wir dafür sehr dankbar und hoffen, dass Du auch auch dort, wo Du jetzt bist, Dein Glück finden wirst …

„Monty

Am 09.01.2021 begann mit ca. 10 Jahren dein neues Leben bei uns, welches leider am 17.05.2022 viel zu schnell vorüber war.
Nach Ankunft im deinem neuen Zuhause hast du dich so verhalten, als ob du schon immer hierher gehörtest. Was bleibt sind die vielen schönen Momente, die du uns in dieser Zeit geschenkt hast.
– Dein sanfter Blick, deine gleichmäßig verteilte Liebe, deine neue Lebensfreude, vor allem deine Freiheit in unserem Garten mit deinem „sonnigen“ Lieblingsplatz.
– Es war einfach nur schön, dich so glücklich zu sehen!
Du warst ein Hund mit Charakter, sanftmütig und anpassungsfähig. Mit unserer 13-jährigen Hündin aus Sardinien hast du dich von Anfang an in allen Belangen bestens verstanden. Erinnerung ist eine Blüte, die im Herzen nicht welkt!
– Diese Blüte trägt für uns den Namen „Monty“
– Es vermissen Dich Annegret und Johannes B. und Hündin Damiana“

Perico

Perico

So plötzlich und zu früh…

Pericos Besitzerin hat uns informiert, dass er nach einer kurzen schweren Krankheit am 13.05.2022 erlöst werden musste.
Lieber Perico,
mit Deiner fröhlichen Art hast Du schon die Tierschützer in Spanien und später Deine Familie ums Pfötchen gewickelt. Wir sind sicher, dass Du auch auf der anderen Seite des Regenbogens alle verzaubern wirst…

„Lieber Perico,
am Freitag, den 13.5.2022, musste ich Dich völlig unerwartet gehen lassen…..
Du bist in meinen Armen gestorben; das hat mir mein Herz gebrochen …
Ich werde Dich vermissen mein kleiner -verrückter – lieber Perico – mein Prinz …. mit all Deinen Launen; hast Du uns so viel Freude, Liebe & Licht gebracht! Ich hatte noch nie so einen fröhlichen und auch selbstbewussten Hund.
Am allermeisten werde ich allerdings vermissen, dass Du mich jeden Tag zum Lächeln gebracht hast!
Dino, Lucky, Immo und ich vermissen Dich wahnsinnig!
Deine Susanne“

Mohrle/Molle

Molle

Manchmal muss man sie aus Liebe gehen lassen…

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Molle am 06.05.2022 mit 17 Jahren eingeschläfert werden musste.
Lieber Molle,
Du hattest das Glück, auch noch mit 9 Jahren eine liebe Familie zu finden. Wir wünschen Dir alles Gute auf der anderen Seite des Regenbogens…

„ Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote “ So war unser Molle. Immer an meiner Seite. Er wäre für mich bis ans Ende der Welt gegangen. 8 schöne Jahre hatten wir mit ihm. Wer hätte das gedacht, als wir ihn mit ca. 9 Jahren bekamen? Ich wollte nie einen „alten“ Hund adoptieren. Aber Molle musste ich haben – es war Liebe auf den ersten Blick. Er hat mit uns im Wohnmobil viele schöne Urlaubsreisen verlebt, wurde geknuddelt und umsorgt. Aber die Gelenke wollten nun nicht mehr und zu wissen, dass jeder Schritt schmerzt, schmerzte uns. So habe ich ihn am Freitag, 06.05.2022, einschläfern lassen. Wir müssen uns daran gewöhnen, dass da kein kleiner schwarzer Hund mehr ist, aber er bleibt ihn in unseren Herzen – für immer! „

Silvi

Silvi

Es kam so unerwartet…

Die kleine Silvi ist am 04.05.2022 in den Armen ihrer Besitzerin in der Tierklinik gestorben
Liebe Silvi,
Du warst ein Sonnenschein und wirst sicher auch dort, wo du jetzt bist, alle verzaubern…

„Ein wunderbarer Kamerad hat uns heute nach 13 tollen Jahren verlassen. gute Reise über die Regenbogenbrücke.“

Labutza

Labutza

Nun sind die beiden Tierschutzfreundinnen wieder vereint…

Die Familie von Labutza hat uns darüber informiert, dass am 17.04.2022 sie am 17.04.2022 die traurige Entscheidung treffen mussten, Labutza für immer gehen zu lassen.
Liebe Labutza,
auch Du wirst uns mit Deiner Freundin Falla immer in besonderer Erinnerung bleiben, weil es bis heute einzigartig geblieben ist, dass eine Familie gleichzeitig eine ältere Hündin aus Rumänien und Spanien bei sich aufgenommen hat.

„Liebe Labutza, du hast mit deinem tapferen Herzen gekämpft um bei uns zu bleiben, aber leider hat deine körperliche Kraft nicht ausgereicht. Mit deinem wunderbaren Wesen hast du uns jeden Tag verzaubert und uns Glück geschenkt. Wir werden jeden Tag an dich denken und hoffen, dass du nun wieder mit deiner Freundin Falla vereint bist. Danke, dass du da warst und unser Leben so großartig bereichert hast. Wir vermissen dich und gib auf Falla acht! „

Assim

Assim

In unseren Herzen und unseren Gedanken bleiben sie für immer…

Die Familie von Assim hat uns informiert, dass er 15.04.2022 von seinen Leiden erlöst werden musste.
Lieber Assim,
mit Dir und Deinen 8 Geschwistern, die wir aus der Tötung von Burgos retten konnten, werden uns immer schöne Erinnerungen bleiben. Wir sind sicher, dass Du auf der anderen Seite des Regenbogens geduldig auf Deine Familie wartest…
„Hier ein Nachruf Deiner Familie…“

Mark

Mark

Was zählt ist die Zeit, die man zusammen hatte…

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass Mark 02.03.2022 über die Regenbogenbrücke gegangen ist

„Wo immder Deine wunderbare Seele hingeht… Unser Herz geht mit ihr…“

Daisy

Daisy

Manchmal ist es Zeit, sie in Frieden gehen zu lassen…

Am 18.02.2022 musste die Besitzerin von Daisy die schwere Entscheidung treffen, sie von den Leiden des Alters erlösen zu lassen.

„Mein kleines Mädchen, du hast dich so tapfer geschlagen, seit du 2017 zu uns gekommen bist. Hast uns viel zum Lachen gebracht und immer ganz viel Küsschen verteilt. Du wusstest wie man grosse Hunde von sich fernhält. Hast sie dann in die Flucht geschlagen. Du hinterlässt eine grosse Lücke. Wir vermissen dich sehr. Möge es dir dort gut gehen ,wo du jetzt bist und du siehst deine Hundekumpel wieder ,die jetzt auch da oben sind…“